Surftipps:

Tagesgeld Vergleich

Festgeld Vergleich

Kostenloses Girokonto

Girokonto eröffnen

Für die grundsätzlichen finanziellen Transaktionen brauchen Menschen in Deutschland heutzutage ein Girokonto. Um ein solches Girokonto zu eröffnen, bedarf es im Vorab einiger Überlegungen.

Girokonto-Vergleich starten

Girokonten werden heute von allen größeren Banken angeboten. Um ein Girokonto zu eröffnen, genügt in der Regel ein Personalausweis oder Reisepass, mit dem die Bank den Besitzer verifiziert.

Wenn man ein Girokonto eröffnet, muss man in der Regel damit rechnen, dass die Bank weitergehende Informationen einholt: Über die Schufa wird die Bonität und Seriosität des Kunden geprüft; auch wollen viele Banken einen Gehaltsnachweis etwa in Form der letzten sechs Monatsgehälter einsehen. Dies dient dazu, dass die Bank anhand dieser Informationen einen Dispositionsrahmen für das Konto einräumt oder diesen verweigert.
Es ist indes auch möglich, ein Girokonto zu eröffnen, bei dem die Bank auf eine Schufa-Nachfrage verzichtet. Da immer mehr Menschen in Deutschland von Arbeitslosigkeit betroffen sind oder waren, hat sich die Anzahl der Kunden mit negativer Bonität in den vergangenen Jahren stark erhöht. Diesem Umstand tragen viele Geldhäuser Rechnung, in dem sie auch Kunden, die ansonsten abgelehnt würden, ein Girokonto eröffnen lassen. Eingedenk der unbedingten Notwendigkeit, ein Girokonto zu besitzen, um die notwendigsten Dinge des Lebens, - Gehaltseingang, Mietzahlung etc - abzuwickeln, sind die Banken allerdings auch verpflichtet, letzlich jedem Menschen ein Girokonto zur Verfügung zu stellen.

Ein Girokonto zu eröffnen ist meist nicht unmittelbar mit Kosten verbunden. Diese fallen allerdings in Form von Kontoführungsgebühren später an. Kurioserweise sind Girokonten ab einem gewissen regelmäßigen Zahlungseingang meistens umsonst, so dass die Kunden mit niedrigen Einkünften die Konten der Besserverdienenden über ihre Gebühren finanzieren.

Es gibt Konten ohne Kontoführungsgebühr. Hier fallen allerdings in der Regel Kosten ab der ersten Überweisung an. Wer ein Girokonto eröffnen möchte, sollte also unter Berücksichtigung der eigenen Verpflichtungen ausrechnen, welches Konto das tatsächlich Günstigste ist.